Datenschutzinformation

Wir als Betreiber der Website unter https://www.zahnarzt-wilms.de/ (auch „Website“) sind Verantwortliche im Sinne des geltenden Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), für die personenbezogenen Daten des Nutzers („Sie“) dieser Website.

Im Folgenden unterrichten wir Sie übersichtlich im Rahmen unserer Informationspflichten (Art. 13 f. DSGVO) darüber, welche Daten bei Ihrem Besuch unserer Website verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Sie erhalten außerdem Informationen darüber, welche Rechte Sie gegenüber uns und gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde haben.

 

1. Informationen zum Verantwortlichen

Zahnmedizinisches MVZ Dr. Wilms & Kollegen GmbH
Venloer Straße 354b,
50825 Köln
Telefon: +49 221 515963
E-Mail: mvz@zahnarzt-wilms.de

 

2. Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt, den Sie für datenschutzrechtliche Ersuchen aller Art erreichen können unter E-Mail: datenschutz@zahnarzt-wilms.de.

 

3. Informatorische Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen, um sie lediglich zu besuchen, werden so genannte Logfiles verarbeitet, indem sie von unserem System automatisiert erfasst werden.

Folgende Logfiles werden automatisiert verarbeitet:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Typ des verwendeten Internet-Browsers
  • Sprache des verwendeten Internet-Browsers
  • Version des verwendeten Internet-Browsers
  • Betriebssystem und dessen Version
  • Oberfläche des Betriebssystems
  • Aufgerufene Seiten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffstatus/http-Statuscode
  • Übertragene Datenmenge
  • Erfolg bzw. Fehler des Ladevorgangs
  • Referrer
  • Websites, die vom System des Besuchers über unsere Website aufgerufen werden
  • Internet-Service-Provider des Nutzers

Die Logfiles enthalten Ihre IP-Adresse und möglicherweise weitere personenbezogene Daten. Daher ist eine Zuordnung zu Ihnen grundsätzlich möglich.

Wir speichern Ihre Daten jedoch nur vorübergehend und insbesondere nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten. Die Daten werden gelöscht, sobald Sie die Website verlassen. Die vorübergehende Verarbeitung und Speicherung der oben genannten Daten ist erforderlich, um unserer Website bereitzustellen und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. In diesen Zwecken ist auch unser berechtigtes Interesse begründet, die Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO zu verarbeiten.

 

4. Bereitstellung unserer Website

Unsere Website wird auf den Servern des Anbieters Strato AG, Otto-Ostrowski-Straße 7,10249 Berlin (nachfolgend „Strato“), mit Serverstandort in Deutschland betrieben. Dies bedeutet, dass die Daten, die wir bei Besuch und Nutzung dieser Website erheben, bei unserem Hoster gespeichert werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, da es unserem berechtigten Interesse entspricht, zur sicheren und effizienten Bereitstellung unserer Website die Leistungen eines professionellen Anbieters in Anspruch zu nehmen. Wir haben mit Strato einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

 

5. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme sachgerecht zu bearbeiten, wobei dies unserem berechtigten Interesse entspricht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags oder der vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um rechtlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO). Soweit Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme Gesundheitsdaten zur Verfügung stellen (z.B. im Zusammenhang mit der Terminbuchung) erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

 

6. Anmeldung zu Vorträgen

Wir bieten regelmäßig Vorträge an, für die Sie sich per E-Mail oder Telefonanruf anmelden können. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Anmeldung sachgerecht zu bearbeiten, wobei dies unserem berechtigten Interesse entspricht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Abwicklung des Vortrags mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Anmeldung umfassend geklärt ist.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Anmeldung mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

 

7. Links zu Sozialen Netzwerken

Auf unserer Website setzen wir kleine Icons und andere Links ein, die jeweils auf unseren Webauftritt auf im folgenden aufgeführten Plattformen von Dritten (Soziale Netzwerke) verweisen. Es handelt sich jeweils um Hyperlinks, also werden keine Daten von Ihnen automatisch übertragen, sondern erst, wenn Sie auf die Icons bzw. den entsprechenden Link klicken und sich in Ihrem Browser ein neues Fenster mit der Website des Drittanbieters öffnet.

Facebook-Seite (ehemals „Facebook Fanpage“)

Wir betreiben auf der Social-Media-Plattform Facebook (Meta Platforms Ireland Limited, Serpentine Avenue, Block J, Dublin 4 Irland (im Folgenden: “Meta“)), eine sog. Facebook-Seite, die wir auf unserer Website über das Facebook-Icon verlinken. Solange Sie nicht auf den Link klicken, erhält Meta keine Daten von Ihnen. Wenn Sie den Link anklicken, um beispielsweise unseren Unternehmensauftritt bei Facebook anzusehen oder unsere Facebook-Seite zu „liken“, erhält Meta Daten von Ihnen (welche Daten Meta erhält, hängt auch davon ab, ob Sie bei Meta mit Ihrem Nutzerprofil eingeloggt sind, während Sie die Seite anklicken oder nicht). Daneben verwendet Meta sog. Cookies, die beim Besuch unserer Facebook-Seite auch dann auf Ihrem Endgerät abgelegt werden, wenn Sie über kein eigenes Facebook-Profil verfügen oder in dieses nicht während Ihres Besuchs unserer Facebook-Seite eingeloggt sind. Diese Cookies erlauben es Meta, Nutzerprofile anhand Ihrer Präferenzen und Interessen zu erstellen und Ihnen darauf abgestimmte Werbung (innerhalb und außerhalb von Facebook) anzuzeigen. Cookies befinden sich solange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Mehr Informationen zu den auf Facebook verwendeten Cookies finden Sie unter https://www.facebook.com/policies/cookies/

Nach eigenen Angaben nutzt Meta diese Daten für unterschiedlichste Zwecke und übermittelt sie weltweit, sowohl intern an andere Meta-Unternehmen als auch an verschiedenste externe Partner. Meta stützt sich bei diesen Datenverarbeitungen auf verschiedene Rechtsgrundlagen, welche Sie im Einzelnen der Datenrichtlinie von Meta entnehmen können. Die Datenrichtlinie finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/policy.php

Während Meta diese Daten in eigener Verantwortlichkeit zu verschiedenen Zwecken nutzt, können wir auf unserer Unternehmens-Facebook-Seite lediglich aggregierte Daten, d.h. Statistiken sehen (z.B. Nutzerzuwachs, Nutzerdemografie, Nutzung der einzelnen Funktionalitäten), die keinen Personenbezug mehr haben. Diese Daten, die „Seiten-Insights“ genannt werden, werden anhand von von Meta protokollierten sog. „Events“ erstellt. Ein „Event“ kann z.B. die Tatsache sein, dass jemand einen bestimmten Beitrag mit einem „Like“ markiert hat. Als Seitenbetreiber haben wir keinen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Events verarbeitet werden, sondern nur auf die zusammengefassten Seiten-Insights. Events, die zum Erstellen von Seiten-Insights verwendet werden, speichern außer einer Facebook-Nutzer-ID für bei Facebook eingeloggte Personen keine IP-Adressen, Cookie-IDs oder irgendwelche anderen Kennungen, die Personen oder ihren Geräten zugeordnet sind. Mehr Informationen über die Seiten-Insights finden Sie unter folgendem Link: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Wir sind nach den Vorgaben der DSGVO für die Datenverarbeitung auf unserer Facebook-Seite mit Meta gemeinsam verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Dementsprechend haben wir mit Meta eine von Meta bereitgestellte Vereinbarung geschlossen, in der diese gemeinsame Verantwortlichkeit geregelt ist. Sie finden die Vereinbarung in deutscher Sprache unter folgendem Link: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Daraus ergibt sich, dass Meta primär für die aggregierten Insight-Daten verantwortlich ist. Außerdem wird Meta sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insight-Daten erfüllen (u. a. Art. 12, 13 DSGVO, Art. 15–21 DSGVO und Art. 32–34 DSGVO). Wenn sie eine Anfrage bzgl. unserer Facebook-Seite an uns richten, werden wir Meta zeitnah darüber informieren. Meta wird laut unserer Vereinbarung die Anfrage beantworten.

Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung von personenbezogenen Daten liegen in der Nutzung und Verknüpfung unterschiedlicher Kommunikationskanäle, dem Marketing über reichweitenstarke Social-Media-Plattformen sowie der Analyse und Auswertung des Erfolgs unserer Kommunikations- und Marketingbemühungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Soweit Sie in die Datenverarbeitung (insbesondere in das Setzen von Cookies) einwilligen, erfolgt die Verarbeitung darüber hinaus auf Basis von § 25 Abw. 1 TTDSG bzw. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.

Sofern Sie unsere Facebook-Seite nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen (bspw. durch die Erstellung eigener Beiträge, die Reaktion auf einen unserer Beiträge oder durch private Nachrichten an uns), verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns übermittelten Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen zu verarbeiten. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist. Sie können uns jederzeit mitteilen, dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

 

8. Stellenanzeigen und Bewerbungsverfahren

Auf unserer Website informieren wir über freie Stellen in unserem Team und Sie können Ihre Bewerbung auf den nachfolgend beschriebenen Wegen an uns übermitteln.

 

a. Bewerbungen per E-Mail

Wenn Sie sich per E-Mail bei uns bewerben, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten bei uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

Ihre Bewerberdaten werden bei uns gespeichert. Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. auch nach Ablauf der sechs Monate zu kontaktieren. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können.

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns mit Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir im Zuge Ihres E-Mail-Versands an uns zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

 

b. Bewerbungen per Post

Ihre per Post übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

Ihre Bewerberdaten werden bei uns gespeichert. Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. auch nach Ablauf der sechs Monate zu kontaktieren. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können.

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO)

Dokumente, die wir von Ihnen per Post erhalten haben, senden wir Ihnen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unverzüglich zurück.

 

c. Einbindung von und Bewerbungen über softgarden

Für die Anzeige von Stellenangeboten auf unserer Website, die effiziente Durchführung von Bewerbungsverfahren sowie den Versand von E-Mails mit Stellenangeboten nutzen wir das Bewerbermanagement-System der der softgarden e-recruiting GmbH, Tauentzienstraße 14, 10789 Berlin (nachfolgend „softgarden“). Mit softgarden haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Das Bewerbermanagement-System wird in Rechenzentren in Deutschland gehostet.

i. Dynamische Einbindung von Stellenanzeigen von softgarden

Auf unserer Website werden dynamisch die Stellenangebote angezeigt, die wir mithilfe des Bewerbermanagement-Systems von softgarden veröffentlichen. Die Stellenangebote werden auf unserer Karriereseite im softgarden-Portal (https://zahnarzt-wilms.softgarden.io/ nachfolgend „softgarden-Karriereseite“) veröffentlicht und dann im Karrierebereich unserer Website angezeigt. Die Stellenangebote auf der softgarden-Karriereseite und im Karrierebereich unserer Website werden also laufend synchronisiert (sog. dynamische Einbindung).

Um die über unserer Bewerbermanagement-System veröffentlichten Stellen dynamisch auf unserer Website einzubinden und Ihnen eine direkte Bewerbungsmöglichkeit über softgarden anzubieten (dazu sogleich unter Ziff. ii) werden automatisiert die folgenden Daten verarbeitet und an softgarden übermittelt:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Browsertyp und -version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Menge der gesendeten Daten.
  • IP Adresse des Zugriffs

Diese Daten dienen nicht der unmittelbaren Zuordnung im Rahmen des Bewerbermanagements, sondern sind lediglich erforderlich, um Ihnen mithilfe eines spezialisierten Softwaredienstleisters die vorgenannten Funktionen anzubieten, unsere Website bereitzustellen und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten In diesen Zwecken ist auch unser berechtigtes Interesse begründet, die Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f. DSGVO zu verarbeiten.

ii. Bewerbungen über softgarden

Wenn Sie auf unserer Website die eingebundenen Stellenangebote anklicken oder die Option „Initiativbewerbung“ auswählen, werden Sie auf unsere softgarden-Karriereseite weitergeleitet. Dort können Sie dann Ihre Bewerbung an uns übermitteln. Näheres zum Datenschutz auf unserer softgarden-Karriereseite können Sie den dort hinterlegten Datenschutzinformationen entnehmen (siehe https://colosseumdental.softgarden.io/de/data-security?0 ).

Wenn Sie sich über unsere softgarden-Karriereseite bewerben, müssen Sie uns folgende Angaben bzw. Dokumente zur Verfügung stellen:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Einen von Ihnen erstellten Lebenslauf
  • Ein von Ihnen erstelltes Anschreiben
  • Zeugnisse, soweit diese aus Ihrer Sicht für die Bewerbung relevant sind

Welche Daten Sie uns in den von Ihnen erstellten Dokumenten zur Verfügung stellen, bleibt Ihnen überlassen. Darüber hinaus speichern wir die folgenden freiwilligen Angaben zusammen mit Ihrer Bewerbung, soweit Sie sie uns zur Verfügung stellen:

  • Anrede
  • Titel
  • Telefonnummer
  • Weitere Anlagen, die Sie uns mit der Bewerbung übermitteln

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Abwicklung Ihres Bewerbungsverfahrens. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Soweit Sie Ihre Bewerbung auch an andere Unternehmen unserer Unternehmensgruppe oder die gesamte Unternehmensgruppe richten, wird Ihre Bewerbung – mit Ihrer Einwilligung – auch von den in der Unternehmensgruppe hierfür jeweils zuständigen Mitarbeitern eingesehen und verarbeitet. Ihre Daten werden im Übrigen an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO..

Ihre Bewerberdaten werden bei uns gespeichert. Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten hinweg, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. nach Ablauf dieser Zeit zu kontaktieren. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist.

Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Bewerbung über das Bewerbermanagement-System zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

iii. JobAbo (Newsletter)

Wir bieten Ihnen im Karrierebereich unserer Website über softgarden zudem die Möglichkeit, sich kostenfrei für unseren Job-Newsletter anzumelden. Wir benötigen hierfür Ihre Einwilligungserklärung und, soweit Sie nicht lediglich den RSS-Abruf nutzen, Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben, z.B. die Angabe der gesuchten Jobkategorien und des gesuchten Beschäftigungsstandortes, sind freiwillig und dienen dazu, Sie persönlich anzusprechen und Ihnen passende Stellenangebote zuzusenden.

Wir werden Ihnen erst dann den Job-Newsletter zusenden, wenn Sie uns zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klicken des dafür vorgesehenen Links bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich zum Newsletter anmelden können. Ihre diesbezügliche Bestätigung muss zeitnah nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da andernfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht wird.

Die Rechtsgrundlage für den Newsletter-Versand sowie die damit verbundene Verarbeitung freiwilliger weiterer Angaben ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Mit dem Absenden der Newsletter-Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu.

Zusätzlich speichern wir im Rahmen Ihrer Newsletter-Anmeldung den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Aus Sicherheitsgründen haben wir bei der Anmeldung zum Job-Newsletter zudem das sog. Friendly Captcha Widget eingebunden, welches von der Friendly Captcha GmbH, Am Anger 3-5, 82237 Woerthsee, Deutschland (nachfolgend „FriendlyCaptcha“), angeboten wird. Im Rahmen des Friendly Captcha Widgets werden ggf. folgende Protokolldaten erhoben, insbesondere wenn Sie zur Lösung eines Puzzles zur Missbrauchsabwehr aufgefordert werden:

  • Request Headers User-Agent, Origin und Referer.
  • Das Puzzle selbst, das Informationen über das Konto und den Website-Schlüssel enthält, auf den sich das Puzzle bezieht.
  • Die Version des Widgets.
  • Ein Zeitstempel.

Nach Angaben von FriendlyCaptcha wird im Übrigen lediglich ein anonymisierter Zähler pro IP-Adresse zur dynamischen Skalierung der Puzzle-Schwierigkeit im Edge-Netzwerk erhoben, um böswillige Benutzer zu erkennen und die Sperrung legitimer Benutzer zu minimieren. Diese Zähler-Daten werden laut FriendlyCaptcha getrennt von sonstigen Daten verarbeitet und können nach den Anbieterangaben nicht mit bestimmten Websites in Verbindung gebracht werden. FriendlyCaptcha anonymisiert erhobene IP-Adressen im Übrigen via One-Way-Hashing, damit einzelne Nutzer nicht persönlich identifiziert werden können.

Die Verarbeitung dieser sicherheitsbezogenen Daten und die Einbindung des Friendly Captcha Widgets entspricht unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Bei der zu Kontrollzwecken ausgesandten Bestätigungs-E-Mail speichern wir aus denselben Gründen ebenfalls Datum und die Uhrzeit des Klicks auf den Bestätigungslink und Ihre IP-Adresse.

Ihre Daten werden ausschließlich im Zusammenhang mit dem Versand von Job-Newslettern verarbeitet. Zweck der Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse ist die Möglichkeit, Ihnen den Job-Newsletter zustellen zu können. Weitere Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dienen dazu, Sie persönlich anzusprechen, Ihnen passende Stellenangebote zuzusenden und/oder die Sicherheit unserer Dienste zu gewährleisten und einen Missbrauch der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zwecks notwendig ist. Ihre E-Mail-Adresse wird daher über den Zeitraum Ihres aktiven Newsletter-Abonnements gespeichert, wenn Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Die Daten, die wir während Ihrer Anmeldung zusätzlich automatisch erheben (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit), werden spätestens gelöscht, wenn Sie Ihre Newsletter-Abonnement beenden. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.

WIDERRUFSMÖGLICHKEIT / Newsletter abbestellen

Sie können unseren Job-Newsletter jederzeit abbestellen bzw. kündigen. Den Link dazu finden Sie am Ende jeden Newsletters. Hierdurch widerrufen Sie mit Wirkung für die Zukunft Ihre Einwilligung bzw. widersprechen einer weiteren Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt

Newsletter-Dienstleister

Der Versand des Job-Newsletters erfolgt über unseren o.g. Dienstleister softgarden. Es entspricht unseren berechtigten Interessen, uns für den Versand des Newsletters eines professionellen Anbieters zu bedienen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

 

d. Bewerbungsgespräch

Wir verarbeiten Ihre Bewerberdaten, insbesondere Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und ggf. Anschrift oder Telefonnummern, um Sie zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen, für den Fall, dass Ihre Bewerbung in der Vorauswahl ausgewählt wurde.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

 

e. Angebot für ein Beschäftigungsverhältnis

Sofern Sie ein Angebot von uns bekommen, mit uns ein Beschäftigungsverhältnis einzugehen, gilt zusätzlich zu dieser Datenschutzinformation unsere Datenschutzinformation für Mitarbeiter.

 

Terminbuchung

Wir bieten neben der Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail als zusätzlichen Service auf unserer Website die Möglichkeit, Termine unkompliziert per Online-Terminbuchungssystem zu vereinbaren. Nähere Informationen dazu finden Sie nachfolgend.

 

eTermio

Auf unserer Webseite ist das Terminbuchungssystem „eTermio“ eingebunden. Dieses Terminbuchungssystem wird von der eTermio GmbH, Philippsring 7, 55252 Mainz-Kastel angeboten (nachfolgend auch „eTermio“). Die eTermio GmbH hat ihren Sitz in Deutschland. Daten werden nach Aussage von eTermio ausschließlich verschlüsselt auf deutschen Servern verarbeitet und gespeichert.

Für die Einbindung der Terminbuchung wird eine Datenverbindung zu den Servern von eTermio hergestellt. eTermio erfasst dabei technisch notwendige Zugriffsdaten (insb. Datum, Uhrzeit, IP-Adresse, Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem), um die angezeigten Inhalte anzuzeigen.

Rechtsgrundlage für Datenverarbeitung im Rahmen der Einbindung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der schnellen und effektiven Terminvereinbarung und -organisation sowie der Nutzung eines hierauf spezialisierten externes Dienstleisters.

Nachdem Sie auf unserer Webseite die entsprechende Terminbuchung aufrufen, öffnet sich das eTermio Buchungssystem. Sie haben dann die Möglichkeit ein Kundenkonto bei eTermio anzulegen oder ohne Anlegen eines Kundenkontos als Gast einen Termin für eine medizinische Leistung bei uns zu vereinbaren.

Je nach gewählter Nutzungsmöglichkeit (Kundenkonto oder Gast) werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • E-Mailadresse
  • Handynummer
  • Zweck der Terminbuchung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck der Terminvereinbarung ist Art. 9 Abs. 2 lit. h DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO, sofern es sich um Pflichtangaben handelt, die mit „*“ gekennzeichnet sind. Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung ist daher Ihre Einwilligung gem. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Satz. 1 lit. a DSGVO.

Wir haben mit eTermio für die Datenverarbeitung zum Zweck der Terminvereinbarung einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Nähere Informationen zum Datenschutz bei eTermio finden Sie unter www.etermio.com/datenschutz

 

10. Gestaltung unserer Website

a. Jameda-Siegel

Auf unserer Webseite ist das jameda-Siegel eingebunden.

Anbieter des Siegels ist die jameda GmbH, Balanstr. 71a, 81541 München (nachfolgend auch „jameda“). Die jameda GmbH hat ihren Sitz in Deutschland.

Die Inhalte des Siegels sind dynamisch und werden über Server der jameda GmbH abgerufen und auf unserer Website angezeigt. Hierfür wird eine Datenverbindung zu den Servern von jameda hergestellt, um die jeweils aktuellen Inhalte anzuzeigen. jameda erfasst dabei technisch notwendige Zugriffsdaten (insb. Datum, Uhrzeit, IP-Adresse, Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem) und gibt sie an den eigenen Hosting-Dienstleister weiter, um die angezeigten Inhalte anzuzeigen. Diese Daten werden im Übrigen weder von uns noch von jameda gespeichert oder anderweitig genutzt.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Einbindung erfolgt durch uns und jameda in gemeinsamer Verantwortung gem. Art. 26 DSGVO. Wir haben mit jameda einen Vertrag über die gemeinsame Verantwortlichkeit abgeschlossen.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der ansprechenden Gestaltung unserer Website und Außendarstellung unserer angebotenen Tätigkeiten.

Sofern Sie auf das jameda-Siegel klicken, öffnet sich ein neues Fenster innerhalb Ihres Browsers und Sie werden auf unser Praxisprofil auf jameda.de weitergeleitet. Eine dann ggfs. erfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Verantwortungsbereich von jameda.

 

b. Google Maps

Auf unserer Webseite ist der Kartendienst Google Maps (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA bzw. in Europa: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) eingebunden (im Folgenden: „Google Maps“ oder “Google”). Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.
Neben der IP-Adresse kann es sein, dass Google Maps Datum und Uhrzeit des Aufrufs unserer Seite, Internetadresse oder URL unserer Seite erhält; ferner kann es sein, dass Google Geräte-IDs, Cookie-Informationen und Standortinformationen zu verschiedenen Zwecken verarbeitet. Falls Sie bei einem Google-Dienst angemeldet sind, kann es sein, dass Google diese Daten Ihrem Konto zuordnet (wir haben darauf keinen Einfluss).
Informationen dazu, wie Google Standortinformationen verwendet, finden Sie unter: https://policies.google.com/technologies/location-data#why-use Allgemeine Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Inkognito-Modus: Wenn Sie unsere Seite mit ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät aufrufen, auf Ihrem Gerät die App Google Maps installiert haben und dort den Inkognito-Modus ausgewählt haben, werden einige Dienste von Google Maps deaktiviert. Dies kann auch die Nutzung von Google Maps auf unserer Seite betreffen.
Mehr Informationen zum Inkognito-Modus finden Sie unter: https://support.google.com/maps/answer/9430563?co=GENIE.Platform%3DiOS&hl=de&oco=0 (iPhone/iPad) und https://support.google.com/maps/answer/9430563?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de (Android).
Rechtsgrundlage für die Einbindung von Google Maps ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wir haben Google Maps so implementiert, dass Ihnen der Inhalt der Karten und damit zu dem Server von Google Maps erst angezeigt wird, wenn Sie der Anzeige der Karte zugestimmt haben. Sofern Google Maps in diesem Zusammenhang Cookies setzt, erfolgt dies auf der Rechtsgrundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Zwischen uns und Google Maps besteht eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit gem. Art. 26 DSGVO. Diese können Sie abrufen unter: https://privacy.google.com/intl/de/businesses/mapscontrollerterms/
Hinweis zu Datentransfers in die USA:
Die Nutzung von Google Maps erfolgt aufgrund eines Vertrags, den wir mit Google Ireland Ltd. geschlossen haben. Bei Google Ireland Ltd. handelt es sich jedoch um eine Tochtergesellschaft des US-Konzerns Google, sodass es möglicherweise auch zur Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an US-amerikanische Konzerngesellschaften von Google (insb. Google LLC) und in den USA belegene Google-Server kommt. Bei den USA handelt es sich um ein Drittland im Sinne der DSGVO, für das ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission (das sog. „EU-US Data Privacy Framework“ oder auch „EU-US DPF“) vorliegt. Google LLC ist als US-Unternehmen unter dem EU-US DPF zertifiziert, vgl. https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

 

11. Ihre Rechte

Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, sind Sie „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Löschung, Recht auf Unterrichtung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht, ein Widerrufsrecht und das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Im Folgenden finden Sie einige Details zu den einzelnen Rechten:

 

a. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, insbesondere Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Empfängerkategorien, ggf. Speicherdauer zu erhalten.

 

b. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben, wenn diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir nehmen die Berichtigung oder Vervollständigung unverzüglich vor.

 

c. Recht zur Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Ein Beispiel hierfür ist, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir für eine bestimmte Dauer die Richtigkeit überprüfen müssen. Für die Dauer der Prüfung werden Ihre Daten nur eingeschränkt verarbeitet. Ein anderes Beispiel für die Einschränkung ist es, dass wir zwar Ihre Daten nicht mehr brauchen, Sie sie aber für einen Rechtsstreit benötigen.

 

d. Löschungsrecht

Sie haben in bestimmten Situationen das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir die Daten erhoben haben, nicht länger benötigen oder wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben. Ein weiteres Beispiel wäre es, dass wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir die Daten nicht aufgrund einer anderweitigen Rechtsgrundlage verarbeiten. Ihr Löschungsrecht besteht aber nicht immer. Es kann beispielsweise sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen oder weil wir sie für einen Rechtsstreit benötigen.

 

e. Unterrichtungsrecht

Wenn Sie Ihr Berichtigungs-, Löschungs- oder Einschränkungsrecht gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir dazu verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

 

f. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter bestimmten Bedingung das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Das ist dann der Fall, wenn wir die Daten entweder aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten oder aufgrund eines Vertrags mit Ihnen und dass wir die Daten mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten.

Sie haben dabei das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

g. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e oder lit. f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen genanntes Profiling.

Wir verarbeiten nach einem Widerspruch Ihre personenbezogenen nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, werden wir diese nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

h. Widerrufsrecht

Sie haben gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht rückwirkend unwirksam.

 

i. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sie können insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Ihr Beschwerderecht geltend machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html

 

12. Stand und Aktualität dieser Datenschutzinformation

Stand: November 2023

 

Cookie-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website von unserem Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden. Cookies werden sodann bei jeder Serveranfrage bzw. Seitenaufruf an den Server unserer Website gesendet. Durch ein Cookie kann Ihr Internetbrowser also identifiziert werden, wenn Sie die Website erneut aufrufen. Einige der Funktionen, die wir in unsere Website eingebunden haben, verwenden auch Web Storage Objekte. Diese funktionieren ähnlich wie Cookies, werden aber in Ihrem Browser zwischengespeichert und grundsätzlich nicht an den Server übertragen.

Es gibt Session-Cookies, das sind solche, die sich bei Schließen des Browsers wieder löschen und es gibt persistente Cookies, die auf der Festplatte gespeichert werden, bis ihr voreingestelltes Ablaufdatum erreicht ist oder bis sie aktiv durch Sie entfernt werden. Bei den Web Storage Objekten unterscheidet man Local Storage Objekte, die niemals ablaufen, und Session Storage Objekte, die sich bei Schließen des Browsers wieder löschen.

Bei Cookies unterscheidet man zwischen First Party Cookies (nur von der Domäne aus sichtbar, die man gerade besucht) und Third Party Cookies (domainübergreifend sichtbar und regelmäßig von Dritten gesetzt).

Cookies und Web Storage Objekte werden in folgende Kategorien eingeteilt:

Technisch notwendige: Diese sind zwingend erforderlich, um sich auf der Website zu bewegen, grundlegende Funktionen zu nutzen und die Sicherheit der Website zu gewährleisten; sie sammeln weder Informationen über Sie zu Marketingzwecken noch speichern sie, welche Webseiten Sie besucht haben. Rechtsgrundlage für das Setzen technisch notwendiger Cookies und Web Storage Objekte ist § 25 Abs. 2 TTDSG.

Optionale: Dies dienen beispielsweise Analyse- und Marketing-Zwecken und der Anzeige externer Inhalte wie z.B. Videos. Analyse-Cookies und Web Storage Objekte sammeln Informationen darüber, wie Sie eine Website nutzen, welche Seiten Sie besuchen und z.B. ob Fehler bei der Websitennutzung auftreten. Marketing-Cookies und Web Storage Objekte dienen dazu, Ihnen bedarfsgerechte Werbung auf der Website oder Angebote von Dritten anzuzeigen und die Effektivität dieser Angebote zu messen. Hierbei handelt es sich um Technologien, die nicht technisch notwendig sind. Rechtsgrundlage für das Setzen dieser Cookies und Web Storage Objekte ist damit Ihre Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: Sie können selbst dafür sorgen, dass überhaupt keine Cookies und ähnliche Technologien auf Ihrem Rechner gespeichert werden, oder dass die Speicherung nur von bestimmten Cookies zugelassen wird. Dies können Sie in Ihren Internetbrowser-Einstellungen auswählen. Sie können dort auch die gespeicherten Cookies einsehen und löschen. Wenn Sie alle Cookies blockieren, kann es sein, dass Ihnen nicht alle Funktionen unserer Website zur Verfügung stehen.

 

1. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wie einleitend in diesem Abschnitt mitgeteilt, können Sie durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies und ähnlicher Technologien ermöglichen oder beschränken. Cookies und Web Storage Objekte, die von Ihrem Internetbrowser bereits gespeichert wurden, können Sie dort jederzeit löschen. Wenn Cookies und Web Storage Objekte für unsere Website beschränkt oder deaktiviert werden, kann es sein, dass nicht alle Funktionalitäten genutzt werden können.

 

2. Informationen zu den Cookies und Web Storage Objekten auf unserer Website:

Auf unserer Website setzen wir folgende optionalen Cookies und Web Storage Objekte ein:

 

NameZweckSpeicherdauer
_Secure-ENIDDieses Cookie wird von Google Maps gesetzt und speichert Ihre bevorzugten Einstellungen und andere Informationen, zum Beispiel Ihre bevorzugte Sprache, wie viele Suchergebnisse pro Seite angezeigt werden sollen (z. B. 10 oder 20) und ob der Google SafeSearch-Filter aktiviert sein soll.13 Monate
SOCSDieses Cookie wird von Google Maps gesetzt und wird verwendet, um die Cookie-Entscheidungen des Nutzers zu speichern.13 Monate
CONSENTDieses Cookie wird von Google Maps gesetzt und wird verwendet, um die Cookie-Entscheidungen des Nutzers zu speichern.2 Jahre
AECDieses Cookie wird von Google Maps gesetzt und dient dazu, Spam, Betrug und Missbrauch zu verhindern. Das Cookie stellt sicher, dass Anfragen innerhalb einer Browsersitzung vom Nutzer und nicht von anderen Websites gestellt werden.6 Monate

 

3. Stand und Aktualität dieser Cookie-Informationen

November 2023

Patienten-Infovortrag:
Ein schönes Lächeln und Lebensqualität durch Zahnimplantate
Sa. 18.11. 10 Uhr
Termin buchen