Mini-Implantate

Mini-Implantate mit 5 Jahren Garantie* – Bei uns in Köln-Ehrenfeld

Als erstklassige Option zur Stabilisierung von Totalprothesen oder auch bei umfangreicheren Sanierungen als Zwischenlösung, können Mini-Implantate eine hervorragende Wahl sein. Diese Implantate können minimalinvasiv gesetzt werden (geringer operativer Aufwand), sind sofort belastbar und deutlich kostengünstiger als konventionelle Zahnimplantate.

Autor: Dr. med. dent. Holger Wilms
letzte Aktualisierung: 07.05.2023

 

Das Problem: Unannehmlichkeiten mit der Zahnprothese („Gebiss“)

Herausnehmbare Vollprothesen werden häufig bei älteren Menschen als Lösung eingesetzt, die keine eigenen Zähne mehr haben. Die theoretische Funktionsweise dahinter ist, dass sich die Prothese an der Schleimhaut des Unter- und/oder Oberkiefers festsaugen soll. In der Realität funktioniert dies allerdings allzu oft unbefriedigend, da die Prothese nicht fest sitzt – auch nicht mit per Haftkleber. Diese Unsicherheit über den Halt der Prothese in unterschiedlichen sozialen Situationen, kann zu einer merklichen Einschränkung der Lebensqualität führen. Abbeißen, Kauen, Sprechen und befreites Lachen sind oft unmöglich. Berechtigterweise beklagen viele ältere Menschen ebendieses Problem.

 

Die Lösung: Mini-Implantate

Für ältere Menschen, die keine eigenen Zähne mehr haben und eine herausnehmbare Prothese tragen, können Mini-Implantate, die schnell und fest im Kiefer verankert werden können, eine ideale und innovative Lösung darstellen. Sie bieten einen optimalen Halt für eine neue oder schon vorhandene Prothese, indem Metallhülsen, die in die Prothese integriert werden mit den oberen Anteilen der Mini-Implantate verbunden werden. So bleibt die Prothese zu jedem Zeitpunkt herausnehmbar, ist sonst aber stabil und sicher fixiert.

Bei dieser Lösung bieten Mini-Implantate nennenswerte Vorteile:

  • Als sehr kleine Zahnimplantate aus Titan mit einem maximalen Durchmesser von 1,8 Millimetern, können Mini-Implantate sogar in Kieferknochen integriert werden, die bereits zurückgebildet sind (ein weiteres Problem, unter dem ältere Menschen häufig leiden). Damit können weitere Verfahren, wie beispielsweise Knochenaufbau, umgangen werden, die bei Standardimplantaten nötig sein können.
  • Mini-Implantate bieten einen sofortigen Mehrwert. Im Unterkiefer können sie unmittelbar nach Einsetzen als Anker genutzt werden. Im Oberkiefer ist zwar eine belastungsfreie Einheilzeit vonnöten, eine weichbleibende Unterfütterung kann aber schon in dieser Phase einen deutlich besseren Halt der Prothese ermöglichen. Dadurch werden unangenehme Belastungen wie Provisorien, die bei Standardimplantaten aufgrund der Einheilzeit von vier bis sechs Monaten nötig sein können, verhindert.
  • Das Setzen von Mini-Implantaten erfolgt minimalinvasiv, also unter geringem operativem Aufwand, und unter örtlicher Betäubung. Dadurch ist eine vollständige Versorgung des Kiefers mit Mini-Implantaten häufig in nur zwei Stunden Der Zeitaufwand ist somit deutlich geringer als bei konventionellen Implantaten.
  • In einigen Fällen ist es zudem möglich, bereits existierende Prothesen so umzubauen, dass sie mit einem Klick-System an den neuen Mini-Implantaten befestigt werden können und somit sofort nutzbar sind.
  • Mini-Implantate sind deutlich kostengünstiger als herkömmliche Zahnimplantate.

 

Die Verträglichkeit von Mini-Implantaten

Titan, aus dem Mini-Implantate gefertigt werden, ist ein Material, welches für den menschlichen Körper sehr gut verträglich ist. Studien haben gezeigt, dass die Implantate auch langfristig einen sicheren und stabilen Halt bieten.

 

Auch für Angstpatienten

Die kurze Dauer der Behandlung und die Möglichkeit, sie auch unter Vollnarkose durchzuführen, machen Mini-Implantate auch für Angstpatientinnen und -patienten zu einer attraktiven Therapiemethode.

 

Weitere Einsatzmöglichkeit: „Feste provisorische Zähne“

Werden feste dritte Zähne durch Implantate angestrebt müssen diese in der Regel mehrere Monate einheilen. Für diese Phase können zusätzlich einige Mini-Implantate gesetzt werden, auf welchen ein Provisorium stabil fixiert werden kann. Der Patient gelangt damit in der Einheilphase in den Genuss eines „festen herausnehmbaren Zahnersatzes“ – ohne Abstriche an der Lebensqualität. Diese Möglichkeit bietet somit eine echte Alternative und Vorteile gegenüber der Methode „Feste Zähne an einem Tag“.

 

Persönliche Beratung

Als Spezialisten auf den Gebieten Prothetik und Zahnimplantologie beraten wir Sie gerne umfassend zu Mini-Implantaten. Kontaktieren Sie uns einfach in unserer Praxis Dr. Wilms & Kollegen in Köln-Ehrenfeld und vereinbaren Sie einen Termin.

 

Mehr zu Zahnimplantaten:

Implantologie – Überblick
Zahnimplantate
Knochenaufbau / Sinuslift
Sofortimplantationen
Feste Zähne an einem Tag

Zahnimplantate | Patienten-Infovortrag

Dr. Holger Wilms - geprüfter Implantologe
Sa. 18.11.
10 Uhr
"Ein schönes Lächeln und Lebensqualität durch Zahnimplantate"

Dr. Holger Wilms lädt für Sa., 18. November um 10 Uhr, zum Patienten-Infovortrag zum Thema „Schmerzarm und schnell zum Zahnimplantat“ in unsere Praxisräume ein. Aufgezeigt werden Möglichkeiten für feste dritte Zähne bei zahnlosen Kiefern oder großen Zahnlücken, Feste Zähne an einem Tag, Prothesenstabilisierung, neue ästhetische Möglichkeiten, modernste 3D-Verfahren, computernavigierte Implantationen und schmerzarme Methoden.

Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Patienten-Infovortrag:
Ein schönes Lächeln und Lebensqualität durch Zahnimplantate
Sa. 18.11. 10 Uhr
Termin buchen